18 Mai 2009

„Wäre die Welt
eine Bank,
hättet ihr sie
längst gerettet!“

G R E E N P E A C E

Advertisements

5 Antworten to “”

  1. Bjoern said

    Klingt zwar ein wenig zynisch, aber so ist es wohl. Und ich bedaure den Verlust dieser wunderbaren Vielfalt. Trotzdem ein ketzerischer Gedanke: Warum muss die Welt schlechter sein, wenn viele Arten ausgestorben sind? Vielleicht wird sie nur schlichter. Für das einzelne Wesen ist es doch gleich, ob seine Art überlebt. Es muss sowieso sterben. Steckt nicht auch ein Schuss Konservatives in dem Wunsch nach Erhaltung?

  2. cjohann said

    Lieber Björn,

    ich finde Deine Gedanken dazu wirklich interessant. Und… so habe ich die Zerstörung noch nie gesehen! Für mich ist es lediglich traurig, dass sich eine Spezies anmaßt, ihrer Maßlosigkeit alles unterzuordnen… auch Leben und Tod anderer Lebewesen, nicht zuletzt der eigenen Art. Ich meine, nach uns gibt es sicher auch noch welche, die gerne ein paar Jahre auf der Erde verbingen würden… oder verbracht hätten (ich weiß es nicht).

    Ich danke Dir.

  3. Holger said

    Liebe Claudia,
    selbst habe ich eine Bank gerettet. Stand so einsam im Baumarkt. Also kaufte ich mir ´ne Bank.
    Was Björns Gedanken betrifft, habe ich da eine etwas unorthodoxe Meinung, welche ich nur ungern äußere, da ich immer missverstanden werde. Trotzdem schreibe ich es jetzt mal. Der liebe Gott hätte bei der Sintflut nach den Tieren die Tür der Arche verschließen sollen. Also Arche Fauna statt Noah. Ich hoffe, dich nicht zu sehr vor den Kopf gestoßen zu haben.

    Liebe Grüße,
    Holger

  4. cjohann said

    Lieber Holger,

    so leicht stößt man mir nicht vor den Kopf! Wie armselig wäre doch das Leben, wenn alle die selben Gedanken hätten…

    Ich komme gerade aus Sartres „Geschlossene Gesellschaft“ in der es heißt: „Die Hölle, das sind die anderen“. Natürlich ist alles nicht so einfach, wie es sich anhört. Die Hölle ist nämlich in mir, weil ich es zulasse, mich vom Urteil anderer abhängig zu machen… Ja, das ist kompliziert! Und der Gedanke, dass ich mir – wenn Noah etwas geistesgegenwärtiger gewesen wär – gar keine Gedanken zu machen bräuchte, der gefällt mir eigentlich ganz gut. 😉

    Vielen Dank!

  5. Ele said

    Es bleibt ein schöner Satz, in dem jeder seine Wahrheit findet -oder eben nicht. Der Aphorismus, der auf „…dann werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann“ endet, ist ähnlich gepolt. Aber wann -frage ich mich- findet man heutzutage noch jemanden, der solche Gedanken so klar und ohne Umschweife auf den Punkt bringt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: