Harry V

25 Juli 2008

Harry langweilte sich

mich jedoch
beschäftigte eine seltsame Geschichte
und ich erzählte sie:

es war einmal ein Mann
der hatte bei einem Unfall
eine Hand verloren
er litt unter dieser Verstümmelung
und so schien es wie ein Glücksfall
als die Nachricht eintraf
ein frischer Toter
verfüge über die passende Hand
er ließ sie sich annähen
und war glücklich
denn sie funktionierte ausgezeichnet
nach und nach aber
wurde ihm die neue Hand
fremd und fremder
er ertrug sie nicht mehr
und ließ sie wieder entfernen…

aus Harrys Stimme sprach Verständnislosigkeit:
undankbarer Typ, das…
hatte ich früher ein Handy?
nun ist es mit meiner Hand verwachsen
als sei es ein Teil von mir
man muss nur wollen!

Advertisements

Harry IV

21 Juli 2008

so hatte ich Harry noch nie gesehen

farbverkrustet und ölverschmiert
saß er hinterm Lenkrad
eines ungewöhnlichen Fahrzeugs

: „Oh, wie hübsch du dir dieses Auto
hergerichtet hast…“

: „Bescheuert, oder was?
Du glaubst doch nicht etwa
ich würde diese peinliche Kiste behalten?
Hab‘ sie nur zum Laufen gebracht
um sie besser zu verscherbeln.
Die erste Rate
für den Cayenne ist fällig… “
!!!

meine Seele

19 Juli 2008

einst verführte mich
der Klang schöner Worte
er trug meine Seele empor…
und ließ sie fallen!

sie rappelte sich auf
schlich zurück
in den ängstlich pochenden Muskel
– auch Herz genannt
und machte weiter

sie dirigiert Hände und Füße
richtet den Blick auf Gegenwart und Zukunft
– auch Körper und Geist genannt
und macht weiter und weiter
– auch Leben genannt

Träume

13 Juli 2008

allnächtliches Wunder
dieses Reisen ohne Grenzen

ich sitz‘ selig und zufrieden
auf sonndurchwärmten Mauern
oder geh‘ auf dem Mond spazieren
seh‘ die Erde auf schwarzem Samt
wandere durch Grönland und New York…
es gibt keine Unmöglichkeiten

ich reise…
reise durch Zeit und Raum
immer Wertschätzung und Liebe suchend
und mir wird klar
Vergangenheit ist Gegenwart und Zukunft
ein Ort so gut wie der andere
ich durchbreche die alten Muster nicht
bin wohl Kind geblieben… ?

Bild: Friederike Daniels (Übergang – Zustand)