Auf dem Dachfirst

18 Mai 2008

In einem von Engeln bewachten Haus
wünschte ich zu leben.
Sie wandelten durch den Garten
hoheitsvoll und bleich
und die Pflanzen neigten sich ihnen zu.
Die mächtigen Engelsflügel
fächelten sanft die Luft
und brächten die Blätter
des Birnbaumes zum Rascheln.

Die Engel teilten mir leise mit,
welcher Dachziegel zu erneuern sei,
wo der Putz bröckelte,
die Feuchtigkeit ins Haus dränge,
die hölzernen Rahmen
der Fenster zu streichen seien.
Solche Sachen eben…

Eine Zeitlang
genösse ich ihre Fürsorge und Wachsamkeit
und dann gingen sie mir auf die Nerven,
weil sie es nicht gerne sähen,
wenn ich untätig herumsäße.
Schließlich sagte ich ihnen,
sie sollten mich in Ruhe lassen.
Das zerstörte die friedliche Atmosphäre,
wir litten alle darunter.
Schmollend hockten sie auf dem Dachfirst.
Das wollte ich nun wieder nicht
und mir täten meine Worte leid.
Ich vermute,
einmal die Woche Engelsbesuch,
das reichte mir…
Ginge das?

Das Gedicht „In der Bibliothek“ von Charles Simic,
veröffentlicht von Miroslav B. Dusanic,
inspirierte mich zu diesen Gedanken.
Besten Dank!

Advertisements

2 Antworten to “Auf dem Dachfirst”

  1. hebamme said

    Sehr schön dass mal jemand zugibt, dass er noch nicht bereit ist für das Paradies 😉

  2. giocanda said

    … einmal die Woche Engelsbesuch, das reiche mir … 😉

    Ich sah mich
    als Engel im Traum.
    Der Schreck
    ließ mich landen
    auf einem Baum.
    Nun hing ich dort.

    Mit gesträubter Stirn
    marterte ich mein Engelhirn –
    über den Fall aus dem All.

    Eine Leiter war zur Hand,
    schnell stieg ich
    auf das Feld hinunter.

    Ich tanz doch lieber
    froh und munter
    zwischen Menschen,
    Blumen, Hasen,
    auf dem satten, grünen Rasen
    bis der Atem mir vergeht.

    © Barbara Hauser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: