Chuzpe

13 Januar 2008

manchmal
geschieht ja das Wunder
und ein Gänseblümchen
besitzt die Chuzpe
eine Aschenbahn
als Lebensort zu wählen

… die harte
plattgewalzte
mit Hürden versehene Bahn
auf der ich
alltäglich
meine Runde drehe

Advertisements

7 Antworten to “Chuzpe”

  1. Holger said

    Ein Schneeglöckchen ganz dreist
    den gefrorenen Boden durchreißt.
    Es reckt die Blüten Richtung Sonne
    und es genießt die Wärme mit Wonne.
    Dem Schneeglöckchen geht nicht aus dem Sinn,
    wie kommt ein Gänseblümchen zur Laufbahn hin?

    Hallo Claudia, läufst du nicht mehr am Neckar?

  2. Bjoern said

    Das ist schon das zweite Mal, daß Du vom Laufen sprichst. Claudia, Du bist eine Läuferin! Also: Applaus von hier. Selbst früher Cross gelaufen und heute noch hübsch zum Auslaufen draußen.
    – Du träumst ja immer noch vom Frühling. Hier scheint heute volle Sonne – aber Blumen?

  3. cjohann said

    Kinder, Kinder,
    die tägliche Runde, das ist doch der Alltag! Und man erwartet auf dieser Bahn kein Gänseblümchen (ein Symbol)… wie schön, wenn sich dennoch eines erdreistet…
    Aber ich laufe auch, das auch! Zur Zeit bin ich am Überlegen, ob ich den Halbmarathon Ende Mai in Mannheim anvisieren soll… das wäre zielgerichtet; anders als mein ehrgeizloses, einstündiges, schnatterndes Herumgeplänkele entlang des Rheins. (Holger, ich könnte auch den Neckar entlanglaufen, aber der Rhein liegt vor meiner Haustür… ca. 200 m)
    Vielen Dank für die Kommentare! 🙂

  4. Holger said

    Ja, tu es. Lauf den Halbmarathon. Ich hab ihn auch schon hinter mir. Nein, nicht am Stück, aufgeteilt in 21 Etappen (die Strecke zum Zigarettenautomat). Björn, ich schließe mich deinem Applaus tatkräftig an – als sportliche Betätigung.

  5. Janice said

    Wunderschön Claudia!!! Ich weiß man sagt so was oft – aber es ist einfach hinreißend! Ich lese es und überlege sogleich, wo in meinem Leben die Gänseblümchen stehen. Und, wie trocken der Boden manchmal sein muss, an dem sie erwachsen!

    Wow … Teffer und Versenkt!

  6. […] des Tages: Gänseblümchen (Neue Rubrik!) Erlebt, durchdacht und beschrieben von: Janice Einsortiert und abgelegt unter: […]

  7. Ulf Runge said

    Liebe Claudia,

    das finde ich schön, dass Du beim Laufen auf der (öden) Aschenbahn (da kriegst Du mich genausowenig hin wie aufs Laufband, lieber im Regen und in stürmischer Nacht auf Asphalt von Laterne zu Laterne laufen, wobei als Mann ist das natürlich leicht daher geredet…) also, dass Du beim Laufen auf der Aschenbahn ein Augen dafür hast, das gleich kaputt getreten werdende Gänseblümchen noch eines kurzen Blickes zu würdigen…

    LG, Ulf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: