Vollmond

4 Oktober 2007

das Abenddämmern
verwandelt
die Behausungen der Menschen
in Schafe
gelbäugig und dampfend
drängen sie im Tal zusammen

auf den Almen weilen
die Versprengten der Herde
aufmüpfig und stolz
mit leuchtenden Augen

in dieser Nacht
wacht der Mond
er hütet sie alle
ohne Unterschied

Sexten, 26. September 2007

Advertisements

Eine Antwort to “Vollmond”

  1. dharms said

    guter vergleich – so hab ich das noch nie gesehn – eine für mich neue perspektive… schöne grüße und danke auch für den comment zu SIEBZEHN! Werde mal öfter vorbeischaun…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: